Die Positionierung als Experte wird in unserer komplexen und schnellen Welt immer wichtiger. Das gilt für Einzelpersonen (Mitarbeiter,  Führungskräfte) genauso wie für Unternehmen (Positionierung als besonderer Arbeitgeber). Warum ist das so und was können Sie selbst dafür tun? Wie steht es um Ihre Positionierung als Experte? Wurden Sie schon einmal als Experte interviewed? Konnten Sie damit sich selbst und auch Ihr Unternehmen bekannter machen? Waren Sie vielleicht schon einmal Gast in einer TV-Show?

Positionierung als Experte in der TV-Show

Im ersten Quartal 2019 war ich als Wirtschafts-Expertin bei Hermann Scherer ins Fernsehen eingeladen. Für seine TV-Talk-Show „Scherer Daily“ im Fernsehkanal Hamburg 1 hat er ein inspirierendes Gespräch mit mir geführt zu den Themen Personalgewinnung und Sichtbarkeit für Arbeitgeber und Mitarbeiter! Es war ein echtes Highlight: von der Vorbereitung mit Maske und Styling bis zum anschließenden Ergebnis. Das eigentliche Gespräch war dann wie ein selbstverständlicher Austausch. Die 3 Kameras habe ich offen gesagt gar nicht mehr wahrgenommen. Sie spielten keine Rolle, obwohl sie natürlich entscheidend für das Ergebnis waren! Plötzlich und schnell waren fast 20 Minuten verflogen. So ist das, wenn Experten im Flow sind! Was ich bei solchen Ereignissen immer wieder feststelle ist, wie bereichernd es ist, sich mit anderen Experten auszutauschen! Hat mich dieses Gespräch bekannter gemacht und meine Positionierung gestärkt? Definitiv!

Positionierung als Experte und Selbstwahrnehmung

Ist es wirklich so wichtig, ein Experte zu sein? Die klare Antwort lautet: ja! Und wenn Sie ehrlich zu sich selbst sind, dann werden auch Sie von sich sagen können, dass Sie bereits ein Experte sind. Sie lesen richtig! Wir alle – Sie und ich auch – sind in Berufen tätig, in denen mehr als oberflächliches Allgemein-Wissen erforderlich ist. Oftmals gestehen wir uns unseren Expertenstatus nur nicht ein. Die Positionierung als Experte fällt fielen Menschen schwer. Das ist eine Frage der Wertschätzung gegenüber dem eigenen Know-How und der eigenen Erfahrung. Andere Menschen als Experten anzuerkennen fällt uns deutlich leichter als und selbst als solchen zu betrachten. Uns selbst stellen wir gerne in Frage und schauen, was noch optimiert werden kann. Dabei ist es gar nicht so schwer, sich selbst zu sagen: „Ich bin gut!“. Das ist nicht zu verwechseln mit blinder Selbstbeweihräucherung! Eine gesunde Selbsteinschätzung ist von großem Vorteil!

Positionierung als Experte und Sichtbarkeit

„Tue Gutes und sprich darüber“ war ein Satz, den mir mein früherer Chef aus Angestelltenzeiten immer wieder mitgegeben hat. Es ist der erste Schritt, sich selbst als Experten anzuerkennen. Im zweiten Schritt geht es darum, dieses nach außen bewusst zu zeigen und zu kommunizieren. „Du bist gut und keiner weiß es“ bringt Sie nämlich nicht weiter. Erst wenn die Welt um sie herum Sie ebenfalls als Experten wahrnimmt, erst dann fängt dieser Status an zu wirken und auch wirklich Spass zu machen.

Sie beginnen zu spüren, was Sie bewegen können und welchen Einfluß Sie haben. Sie erhalten Wertschätzung und Anerkennung, von der Sie bislang nur geträumt haben. Wenn Sie Mitarbeiter für Ihr Unternehmen wollen, ist eine solche Positionierung ungemein hilfreich. Bewerber und wechselbereite Kandidaten wollen nämlich zu starken Unternehmen. Sie suchen ein Umfeld, in dem sie durch andere Menschen weiterkommen. Wenn Sie als Experte wahrgenommen werden, ziehen Sie automatische Mitarbeiter an. Natürlich ist dies auch für Ihren eigenen Status wertvoll und wertsteigernd. Andere Unternehmen und Personalberater nehmen Sie nämlich ebenfalls wahr.

Positionierung als Experte und Eigenmacht

„Mein Umfeld muss doch sehen, was ich leiste“. Diesen Satz habe ich schon sehr sehr oft gehört. Unsere Welt ist aber zu schnell und mit zu vielen Informationen gefüllt, als dass wir alles genau wahrnehmen könnten. Ein wenig trommeln gehört dazu. Wenn Sie sich zu einem ersten Date verabreden, dann legen Sie auch viel Wert auf Ihr Auftreten und Ihr Erscheinungsbild. Die Einstellung „Der Mann / die Frau muss doch sehen wie cool und toll ich bin“ kann funktionieren, muss aber nicht. Sie können selbst sehr viel dazu beitragen, dass Sie wahrgenommen werden. Sie besitzen viel Eigenmacht, um ihren Status zu zeigen und nach vorne zu bringen. Artikel und Gastbeiträge in Blogs und Kolumnen, Vorträge im und außerhalb des Unternehmens und vieles mehr positionieren Sie als der Experte, der Sie sind. Und das wirkt anziehend auf andere Menschen!

Probieren Sie es aus!

Und schauen Sie sich hier meinen Auftritt bei Scherer Daily an!

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn und bleiben Sie am Ball mit meinen ...

BUSINESS TIPPS
____________

Regelmäßige Neuigkeiten, Impulse, Inspirationen und mehr rund um das Thema Arbeitswelt, Recruiting und Karriere - für Arbeitgeber, Mitarbeiter und Bewerber!
HIER GIBT ES DIE INFOS DAZU!
Ulrike WINzer Vorträge, Expertise. Blog