Haben Sie nicht auch schon oft überlegt, wie es Ihnen endlich gelingen kann, die richtigen Mitarbeiter zu gewinnen? Und haben Sie schon einmal auf die Vertriebsleute in Ihrem Unternehmen geschaut, wie dort agiert wird, um Kunden zu gewinnen?

Als Personalberaterin habe ich bereits viele Stellen im Vertrieb besetzt und konnte dabei sehr vieles von den Vertriebsmitarbeitern abschauen.

Früher hatte Mitarbeitergewinnung faktisch den Charakter einer Casting Show. Stelle in der Zeitung veröffentlichen, abwarten, Bewerbungen sammeln, abwarten, 5 Bewerber einladen, abwarten, 3 Bewerber zum zweiten Gespräch einladen, 1 Bewerber einstellen. Das funktioniert so heute nicht mehr!

Heute ist Mitarbeitergewinnung ein gegenseitiges Umwerben auf Augenhöhe!

Mitarbeitergewinnung ist aktives Vermarkten!

Anstelle eines Produktes oder einer Dienstleistung wird eine offene Stelle vermarktet! Auch die Begrifflichkeiten können ganz einfach umgewandelt werden wie z.B. Kundenbeziehungsmanagement (CRM) – Kandidatenbeziehungsmanagement (CRM) oder Customer Journey – Candidate Journey.

Damit aber nicht genug. Vom Vertrieb zu lernen bedeutet vor allem, sich ein anderes Mind-Set anzueignen, und das ist mit Blick auf die Digitalisierung ohnehin zwingend erforderlich. Was heisst das nun und welche Punkte sind damit gemeint?

Das sind z.B. Geschwindigkeit, Angst vor Fehlern ablegen, Scheitern als Entwicklungsschritt sehen, aktiv werden, ins Handeln kommen, u.v.m. Das sind aber auch Behandlung von Vorbehalten von guten Bewerbern, Nutzenargumentation, Blickwinkel auf den Bewerber, usw.

Neue Sachen brauchen Raum und Platz! Trennen Sie sich deshalb von Produkten, Abläufen, Prozessen, Lieferanten und Menschen, die Sie nicht weiterbringen! Die These dahinter: Erst wenn Sie Platz schaffen, ist Raum da für Neues! Das ist wie bei einem Baum: Äste und Zweige müssen geschnitten werden, damit der Baum wachsen kann!

Schneiden und wachsen!

Genau wie Sie weiß auch ich, dass das gar nicht so einfach ist. Das alte Liebgewonnene und Gewohnte loszulassen, ist ein Aufgeben von Sicherheit. Dennoch habe auch ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass ich nach dem Loslassen und dem Kennenlernen des Neuen gesagt habe: „Warum hast Du das eigentlich nicht schon früher gemacht?“

Verstehen Sie mich bitte richtig: es geht darum, über den Tellerrand zu schauen und gute Dinge von anderen einfach abzuschauen! Auf den Vertrieb bezogen bedeutet das zu erkennen, welche Punkte sich auf die Mitarbeitergewinnung in mehr oder weniger abgewandelter Form übertragen lassen!

Entscheidung Erfolg

Vor kurzem hat der Vertriebstrainer Dirk Kreuter ein kleines Büchlein verfasst mit dem Titel „Entscheidung Erfolg“. Hierin geht es nicht um konkrete Vertriebsstrategien (dafür hat er viele andere Bücher verfasst), sondern eher um das Mind-Set! Es geht um das, worauf der Blick gerichtet ist. Es geht darum, sich intensiv mit den Kunden (den Bewerbern) zu beschäftigen. Wo halten sie sich auf – online und offline? Was bewegt sie? Worüber tauschen sie sich aus? Welche Aufgabe in Ihrem Unternehmen ist genau die Richtige? usw.

Das Buch ist ideal, um sich Inspiration und Ideen zu holen, um über den Tellerrand zu blicken oder auch einfach zum verschenken. Es ist klar und deutlich geschrieben, nicht kompliziert und nicht mit unnötigen Dingen gefüllt. Dazu ist es leicht zu verstehen und mit einprägsamen Zitaten gefüllt! Das Buch ist alles andere als wissenschaftlich! Es ist alltagstauglich!

Warum ich es empfehle? Es geht darum, Denkweisen zu verändern, den ersten Schritt zu machen und um Ansätze aus Vertriebsgedanken in die Mitarbeitergewinnung zu übertragen!

Ich habe es selbst gelesen und schaue immer wieder rein, z.B. wenn ich zu lange um ein Thema kreise oder wenn ich nicht weiter komme. Und ich habe es bereits einige Male verschenkt!

Deshalb empfehle ich es auch Ihnen! Übertragen Sie das vertriebliche Denken in die Personalsuche!