„Eine Karriere-Seite? Das brauchen wir nicht!“ Diese Aussage habe ich schon mehrfach von kleineren und mittleren Unternehmen gehört. „Es reicht, wenn wir unsere offenen Stellen auf der Homepage ausschreiben!“

„Na, ist doch toll wenn das so funktioniert“, kann ich nur sagen. Die Realität zeigt allerdings … es funktioniert nicht!

Warum also eine Karriere-Seite?

Eine Karriere-Seite gehört heute zu jedem Arbeitgeber! Ob Sie gerade jetzt und heute Mitarbeiter suchen oder nicht ist sekundär! Sie ist überlebenswichtig, wenn Sie grundsätzlich Mitarbeiter haben und Mitarbeiter einstellen. Sie Ist Ihr „digitales Werkzeug“ als Arbeitgeber! Denn:

#Digital ist der Weg, der von Bewerbern vorgegeben wird!

Bewerber agieren nämlich genauso wie Ihre Kunden! Sie googeln nach Ihnen und das unabhängig von Zeit und Ort – einfach per Smartphone und Tablet. Das Web und die Karriere-Seite sind oftmals der erste Eindruck, den ein potenzieller Bewerber von Ihnen bekommt und Sie kennen sicher den Satz: „Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck“.

Beachten Sie deshalb die folgenden Punkte:

1 Karriere-Seite und der Weg dahin

Der Karriere-Button ist genauso wichtig wie Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen und er gehört separat an prominenter Stelle platziert – nämlich OBEN in der Menüleiste. Spielen Sie nicht Verstecken mit Ihren Bewerbern, um herauszufinden ob Menschen die Karriere-infos unter dem Punkt Aktuelles finden! SIE wollen doch, dass Menschen Sie als Arbeitgeber wahrnehmen genauso wie Sie wollen, dass sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen!

2 Karriere-Seite und Inhalt

Immer wieder höre ich die Aussage, „das ist doch schnell gemacht. Wir schreiben unsere Historie auf …“ Stop! Genau darum geht es gerade nicht.

Die Karriere-Seite ist nicht dazu da, das zu wiederholen, was an anderer Stelle steht. Sie hat den Sinn zu zeigen, wer und was Sie als Arbeitgeber sind. So wie Sie als einzelner Mensch verschiedene Facetten haben (als Unternehmer, Mitarbeiter, Vater / Mutter, Mitglied im xy-Verein usw.), so haben Sie als Unternehmen ebenfalls verschiedene „Rollen“. Und hier ist das gefragt, was Sie als Arbeitgeber kennzeichnet und auszeichne

Aber nicht nur das: Erklärungen zu Bewerbungsverfahren oder Hintergründe warum Sie Mitarbeitern bestimmte Dinge anbieten sind genauso wichtig! Hier sollten echte Informationen geliefert werden und keine Floskeln!

3 Karriere-Seite und Optik

Das Auge isst mit! Ein bekannter Satz – Ein wahrer Satz!

Informationen sind wichtig und die werden durch den Inhalt geliefert. Emotionen sind mindestens genauso wichtig und die können am besten über authentische Bilder oder Videos transportiert werden. Schließlich soll Ihre Seite für potenzielle Mitarbeiter ehrliche Werbung für Sie machen.

Aber Achtung: schlecht gemachte Bilder oder typische Stockfotos, die sofort als solche zu erkennen sind, sagen auch etwas aus über Sie! Statt Appetit anzuregen ist das Ergebnis dann eher Appetit vergangen!

4 Karriere-Seite und Mobilität

Mobile Friendly – eines der Schlagwörter unserer Zeit!  De facto sollte Ihre ganze Webseite für mobile Endgeräte optimiert sein! Die Webseiten und die Seiten für Bewerber laufen allerdings nicht immer im gleichen Umfeld (um es nicht zu technisch auszudrücken).

Deshalb: Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Karriere-Seite mobil optimiert ist, denn Smartphone und Tablet sind state-of-the-art. Wenn Sie eine Karriere-Seite haben, dann werfen Sie einen Blick darauf mit unterschiedlichen Browsern und mit unterschiedlichen Endgeräten! Oder nutzen Sie alternativ/zusätzlich einen der kostenfreien Tests im Netz, die Ihnen ruckzuck Antworten geben!

Wie sieht Ihre Karriere-Seite aus? Haben Sie Fragen oder Anregungen?